top of page
  • Linkedin
  • Instagram
  • Facebook
  • zwitschern

Was ist Coaching?

Im Coaching geht es im Kern unabhängig vom Kontext, also für jeden Lebensbereich darum, «etwas zu verbessern, zu erleichtern und auch zu ermöglichen». Eine wichtige Rolle spielt dabei die Entwicklung von Fähigkeiten, Handlungen und der Person als Ganzes. Coaching-Anlässe sind meist das Erlernen der Selbstakzeptanz, die Verbesserung zur Reflektionsfähigkeit, Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit, Steigerung von Disziplin und Selbstmanagement (Gefühle, Grübeln etc.). 

So könnte Dein Coaching ablaufen: 

Jedes Anliegen ist höchstindividuell. Je nach Komplexität variieren die Sitzungszahl und die Wahl der passenden Methode. Bewährt hat sich folgender Ablauf, der als Richtschnur  für jedes Anliegen dienen kann:

Nr. 1:  Erstgespräch, hier ordnen wir das Anliegen ein auf der Ebene der Wahrnehmung, des Fühlens, Denkens und Handels, bestimmen Ziel und Leistungsauftrag, klären die ersten Schritte und üben das gewonnene Wissen für den Alltag ein; viele Klienten sind über die vielen Aha-Momente überrascht;

Nr. 2: Ressourcen-Mindmap und Handlungsziel, eine sehr schöne Methode zur Stärkung der Ressourcen (Stärken, Talente, Erfahrungen etc.), für viele Klienten reicht die Intervention für die Lösung des Anliegens aus, weil sie wieder Zugang zu ihren Ressourcen finden, womit sie das Anliegen lösen können; ausserdem erarbeiten und ankern wir ein umfassendes Haltungsziel für den Umgang mit dem Thema;

Nr. 3:  Kernintervention, gemäss dem individuellem Leistungsauftrag; neben dem alten neuronalem Muster tritt eine neues Netzwerk und wir üben das gleich für den Alltag ein;

Nr. 4:  Arbeit an Glaubenssätzen, Lebensskripten etc., wir ersetzen einschränkende Überzeugungen aus der Vergangenheit durch neue, nützlichere; jedes Anliegen hat ausserdem einen biographischen (ich bin ok. du bist ok.), systemischen Aspekt, der verstanden, gewürdigt und aufgelöst werden muss; m.a.W. du lernst deine persönliche Geschichte verstehen und vergeben;

Nr. 5:  Integrationssitzung, hier organisieren und planen wir die Integration der gewonnenen Erkenntnisse in den Alltag für eine nachhaltige Änderung; diese Integrationssitzung ist vielleicht die wichtigste Sitzung im ganzen Veränderungsprozess, weil die neuen Gewohnheiten eingeübt werden müssen; ich zeige dir, wie das am einfachsten geht;

Nr. 6:  Refresher Sitzung, nach einigen Monaten, wo wir ein Abgleich machen, repetieren und ergänzen; viele Klienten berichten, dass eine Refresher-Sitzung einen sicheren Rahmen bietet und sehr wohltuend und hilfreich für den Prozess ist;

Anmerkungen: Ich arbeite grundsätzlich mit Sitzungen an mindestens 1.5h. Ich erkläre immer alles genau und du kannst immer entscheiden, wohin dich der Veränderungsprozess zieht. Ausserdem erhältst du nach jeder Sitzung eine "Own-Work", um selbständig an deinem Thema zwischen den Sitzungen weiterzuarbeiten. Das ist enorm wichtig.  Die Own-work und die daraus gewonnenen Erkenntnisse besprechen wir dann jeweils kurz an der nächstfolgenden Sitzung. 

Methode und Ablauf

Der primäre Fokus liegt in der Lösungserarbeitung von der Gegenwart in die Zukunft. Denn Menschen bringen in den meisten Fällen bereits alle für eine Veränderung erforderlichen Ressourcen mit. Solche Ressourcen resp. den Zugang dazu decken wir auf und verknüpfen diese mit neuen Strategien (multicodiert). Für die meisten Anliegen (ca. 70 %) meiner Klienten reicht das schon völlig aus, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. 

Bei tiefliegenden oder komplexen Anliegen, die sich im bisherigen Leben immer wieder zeigen, braucht die Blockade tiefer an der Wurzel angepackt zu werden (siehe Grafik links). Hypno-Coaching oder Schema-Coaching sind hochwirksame Methoden, um tiefeingebrannte Muster rasch zu erfassen, zu relativieren und lösen. Aber auch die Aufstellungsarbeit am Brett lassen sich Zusammenhänge und Lösung hervorragend schnell und einfach erarbeiten.

Streiff Gaphic 3.png
Streiff Gaphic 2 A.png
Zusammenspiel von Beratung und Coaching

Ein anschauliches Lernmodell (unter vielen) sind die logischen Ebenen von Dilts, siehe die Pyramide links. Die untersten Ebenen sind einfach ausgedrückt die schlechten Gewohnheiten, die durch einen Reiz oder Trigger im Umfeld ausgelöst werden. Das Verhalten ist äusserlich wahrnehmbar (Beratung, z.B. Kommunikation). Dieses Verhalten ist das Ergebnis von inneren Prozessen und hier setzt Coaching (z.B. Selbstbild, Ziele etc.) an. Dabei beeinflussen sich die Ebenen immer gegenseitig, wobei die oberen Ebenen die unteren stärker als unbekehrt. Z.B. wer seine Mission oder den Sinn des Lebens für sich erkannt hat (oberste Ebene), oder sich gewissen Menschen sehr verbunden und zugehörig fühlt, wird voraussichtlich auf Kritik, Schicksalsschläge (unterste Ebene im Umfeld) gelassen(er) reagieren können. 

Anker 1

Alle Informationen zum Coaching als Flyer

Flyer für Professionelles Coaching bei nimm8 mit Oliver Streiff, Coach
Flyer für Professionelles Coaching bei nimm8 mit Oliver Streiff, Coach
bottom of page